Nienburg
Zeit zum Träumen

Kontakt

Waldorfkindergarten Fingerhut Nienburg
Nienburger Bruchweg 26
31582 Nienburg

Telefon:
05021- 911250

Telefax:
05021 - 926260

Anfrage

Kinderstube "Feen"

Die Kinderstube möchte Kinder im Vorkindergartenalter behutsam an den Kindergarten heranführen.

Die Kinderstube bietet dem Kind die Möglichkeit, erste Erfahrungen außerhalb des Familienkreises zu sammeln und im behüteten Rahmen Kontakt zu anderen Kindern aufzunehmen um sich nach und nach von den Eltern zu lösen. Das Kind kann dabei das Tempo selbst bestimmen.

Jedes Kind wird morgens empfangen und Zeit gegeben, „anzukommen“ - es kann dem nachgehen, was es gerade in seiner Entwicklung benötigt.
Im Freispiel hat das Kind dann die Möglichkeit die erfahrene Gemeinschaft in persönlichen Begegnungen / im Spiel zu vertiefen.

Die Möglichkeit des Freispiels führt zur Förderung der Bewegungsentwicklung. Gerade das kleine Kind braucht viel Platz, um sich dabei vor allem in seiner Bewegung zu entwickeln und die Phasen von Ruhe und Aktivität auszuleben. Auch durch unsere Spielmaterialien können die Kinder Erfahrungen machen was z.B. rau, glatt, weich, hart, schwer ist. Das pflegt den Tastsinn und Wärmesinn.

Vor dem gemeinsamen Frühstück werden mit den Kindern im Morgenkreis einfache Lieder gesungen und Fingerspiele oder kurze Geschichten erzählt.

Lieder, Sprüche und Reime, die sich immer wieder wiederholen, unterstützen dabei die Entwicklung der Sprache.
Auch der Jahreslauf mit den verschiedenen Jahreszeiten und Jahresfesten wird hier thematisiert. Durch die Jahresfeste werden die Jahreszeiten und der Rhythmus der Natur direkt erlebbar. Sie sind in das Leben der Kinder integriert

Gerade am Anfang, wenn die Kinder neu in der Kinderstube sind, erleichtert dieser Rhythmus den Ablöseprozess von den Eltern. Sie bekommen ein Zeitgefühl für Tag, Woche, Jahreszeit und können in dieser Atmosphäre in Ruhe ihre Welt erfahren und erproben.

Der Morgenkreis ist für das kleine Kind freilassend. Das heißt, sie kommen hinzu, wenn sie dabei sein wollen.
So kann das Kind aus sich heraus aktiv werden.

Mit dem gemeinsamen Essen wird das Augenmerk des Kindes auf die Gemeinschaft mit anderen Kindern gelenkt - in Gesten wie Teilen, Geben, Händereichen und dem gemeinsamen Tischspruch erfährt es das Gefühl der Gemeinschaft.

Nach dem Frühstück und der Pflege/dem Toilettengang, gehen wir jeden Tag in den Garten. Hier wird dem Kind die Möglichkeit geben seinen Bewegungsdrang auszuleben und die Welt auch in der Natur zu erforschen. In der Natur können die Kinder mit all ihren Sinnen die Welt wahrnehmen und erforschen.
Zum Abschluss sammeln sich alle Kinder erneut zu einem Abschlusskreis im Gruppenraum und werden dann wieder für den Tag verabschiedet.

 

Suche

Nächste Termine

Mittwoch, 12.12.2018, 15:15 Uhr Krippen-Adventstreffen
Freitag, 21.12.2018, 17:00 Uhr Adventsgärtlein Wurzelzwerge
Montag, 24.12.2018, 00:00 Uhr Weihnachtsferien

Eindrücke